Preisanpassungen für das Jahr 2021

Auch wenn sich die Gesamtkonjunktur in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr etwas eingetrübt hat, ist die konjunkturelle Lage am Bau weiterhin auf hohem Niveau.

Wie bereits im Jahr 2020 ist auch in 2021 mit deutlichen Preiserhöhungen der Baustoffindustrie zu rechnen. Aus den aktuellen Schreiben unserer Industriepartner ergeben sich für das Jahr 2021 somit Preiserhöhungen von bis zu 20,0%. Als Ursachen für diese Entwicklung werden Kostensteigerungen bei Energie, Löhnen, Rohstoffen, Logistik- und Transportkosten angeführt.

Bei Fragen zu einzelnen Preiserhöhungen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner im Vertrieb jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

DER KRAFT NEWSLETTER

News zu Angeboten, Events, unserem Unternehmen und Tipps & Tricks